14 Tage Namibia zum  Kennenlernen  ca.4200km

 Kurze Reisebeschreibung:

Tag 1, 2: Nach der Ankunft fahren wir über die Landeshauptstadt und der kleinen Wüstenoase Solitaire (mit Stop) zu unserem Campingplatz in Sesriem. Den folgenden Tag benutzen wir um uns beim Sossus Vlei, einer Senke inmitten der höchsten Dünen der Welt (Weltkulturerbe), ein wenig umzuschauen. Auch ein Abstecher zum kleinen Sesriem Canyon darf nicht fehlen. Camping (M, A)

Tag 3: Durch die Namib Wüste und dem Namib Naukluft Park fahren wir zu einem Campingplatz, der keine sanitären Anlagen bietet. Unterwegs ist nicht nur ein kleiner Spaziergang angesagt, sondern auch eine Pirschfahrt, die uns die Möglichkeit bietet, ev. Bergzebras, Oryx, Strauße und Springböcke, aber auch Giraffen, Warzenschweine und Kuhantilopen zu sehen. Den Tag beschließen wir mit Camping (F, M, A)

Tage 4, 5: Durch die Namib Wüste fahren wir auf direktem Wege zu der Küstenstadt Swakopmund. Wir übernachten in einer kleinen, aber zentral gelegenen Pension. In Swakopmund gibt es jede Menge Möglichkeiten, den Tag mit Aktivitäten zu verbringen! Die Abendessen verbringen wir in einem der vielen guten Restaurants. (F)

Tag 6: Wir fahren als erstes nach Cape Cross zu der größten Robbenkolonie der Welt. Von dort aus geht es dann zur Spitzkoppe, dem Matterhorn Namibias. Hier gibt es kein Wasser und nur Trockentoiletten! Camping (F, M, A)

Tag 7: Von der Spitzkoppe fahren wir über die ehemalige Minenstadt Uis weiter nördlich zu Namibias höchstem Berg, dem Brandberg. Auf Wunsch gibt es eine kleine Wanderung zu Namibias berühmtester Felszeichnung, der „Weißen Dame“. Camping (F,M, A)

Tag 8: Unser heutiges Ziel ist das Weltkulturerbe Twyfelfontein und andere Sehenswürdigkeiten. Wir übernachten auf einem recht „privaten“ Campsite mit grandioser Aussicht. (F, M, A)

Tage 9, 10, 11, 12: Über den Versteinerten Wald fahren wir zu dem Westeingang des Etosha National Parks. Drei Nächte verbringen wir im Park, derweil wir die vierte Nacht außerhalb des Parks verbringen. Die Zeit im Park verbringen wir mit intensiven Pirschfahrten. Jedes Camp im Park verfügt auch über ein beleuchtetes Wasserloch. (F, M, A)

Tag 13: Langsam geht unsere Reise wieder nach Süden. Über den Otjikoto See, der Minenstadt Tsumeb un dem größten Meteoriten der Welt geht es zum Waterberg. Camping (F, M, A)

Tag 14: Vor der Abreise kann der ca 1700 m hohe Waterberg bestiegen werden. Bei Bedarf gibt es noch eine kleine Stadtrundfahrt durch die Landeshauptsadt Windhoek. (F)

Eingeschlossene Leistungen

Deutschsprachiger Reiseleiter; Allradfahrzeug; Kraftstoff; Unterkünfte im Zelt/Doppelzimmer; Campingplatzgebühren; Mahlzeiten wie genannt; alle erwähnten Parkgebühren und Eintritte; Start vom/Ende bis Flugplatz Hosea Kutako

Ausgeschlossene Leistungen:

Flug von/nach Namibia; Getränke; Mahlzeiten die nicht beschrieben sind (auf eigene Kosten in Restaurants); nicht aufgeführte Aktivitäten; Unfall-, Reise(rücktritts)- und Gepäckversicherung.

Preis:

2570€/Person (Minimum zwei Personen). Einzelperson: 4510€. Während der Regenzeit besteht die Möglichkeit einer Programmänderung. Diese Tour ist auch als eine geführte Tour möglich.

Fotos unter  Galerie Namibia   und

Änderungen vorbehalten! Für weitere Informationen kontaktieren Sie mich bitte:

Hugo Haussmann

Kontakt in Namibia
Postfach 172
Otjiwarongo
Namibia
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
00264 (0) 673 049 09
00264 (0) 886 363 18

Eine E-Mail senden. Alle mit (*) markierten Felder werden benötigt.

hoch