Getränke/Nahrungsmittel

Namibia`s Leitungswasser ist in den meisten Ortschaften genießbar. Ihr Guide wird ihnen sagen, wann und wo welches Leitungswasser genießbar ist. Abgefülltes Trinkwasser ist in großen Supermärkten oder Tankstellen käuflich zu erwerben.

Unser Land ist auch über seine Grenzen hinaus bekannt für sein nach dem Deutschen Reinheitsgebot gebrautes Bier als auch sein hochwertiges Rind- oder gar Wildfleisch.

Tankstellen

Jeder Selbstfahrer sollte sich vor einer Tour durch Namibia informieren, wo es überall Tankstellen gibt. Derzeit hat nur Tsumkwe im Buschmannland keine Tankstelle. Es kommt ab und zu vor, dass die abgelegenen Tankstellen kurzfristig ohne Sprit sind. Grundsätzlich ist es in Namibia ratsam, lieber einmal zu viel als zu wenig zu tanken. Die Spritpreise in Namibia richten sich meistens nach dem letzten großen Depot. Je weiter dies von Walfisch Bucht entfernt ist, desto höher der Spritpreis.

Folgende Tankstellen haben überdurchschnittlich hohe Preise (bis zu 15c/ltr. mehr): Sesriem, Okaukwejo, Halali, Namutoni, Mokuti Lodge und Waterberg.

Wegen des derzeit niedrigen Ölpreises liegt der Spritpreis in Nambia (Stand Januar 2017) aktuell knapp unter N$ 12/l (oder 0,86 €/l)

Mobilnetz

Inzwischen hat mehr als 90% der namibischen Bevölkerung Handyempfang. Selbst in entlegenen Gebieten wieEpupa, Palmwag, Meile 108, Sesriem oder Puros gibt es inzwischen Handyempfang. Inzwischen gibt es nur noch zwei Handyanbieter in Namibia: MTC, und Telekom. Obwohl das Festnetz der Telekom gehört, hat MTC das bessere Handynetz.

hoch